Kulmbach

Erweiterung: Bayerisches Kabinett gibt grünes Licht für Klinikum Kulmbach

Die Bayerische Staatsregierung hat grünes Licht für die Erweiterung des Klinikums in Kulmbach gegeben. Die Baumaßnahme ist ins Krankenhausbauprogramm 2018 aufgenommen worden. Damit werden in den kommenden Jahren nun insgesamt 120 Millionen Euro in den Standort Kulmbach investiert.

Zwei große Anbauten in Form einer "Acht" sind über sieben Etagen vom zweiten Untergeschoss bis zum vierten Obergeschoss vorgesehen. In den Stockwerken eins bis vier sollen weitere Patientenzimmer und entsprechende Funktionsräume entstehen. Dabei sollen alle Stationen so angelegt werden, dass sich die Betten je nach Bedarf in verschiedenen Fachrichtungen nutzen lassen. Im Zuge dieses Ausbaus sollen außerdem die Patientenzimmer auf Zweibett-Standard umgestellt und die bereits genehmigte Aufstockung der Bettenzahl vollzogen werden.

MdL Martin Schöffel: „Das Klinikum Kulmbach steht für höchste medizinische Qualität. Ich habe persönlich nur beste Erfahrungen gemacht. Die neue Planung ist eine hervorragende Konzeption und wird das Klinikum in eine gute Zukunft führen. Für die Menschen in Kulmbach und den umliegenden Landkreisen ist das eine sehr gute Nachricht, ein so gut ausgestattetes Klinikum in der Nähe zu haben. Wir sorgen mit den Investitionen aber nicht nur für die Gesundheit der Bürger vor Ort, sondern schaffen auch einen wichtigen Anschub für Bauwirtschaft, Handwerk und medizintechnische Industrie.“

Da das Klinikum Kulmbach wegen seines guten Rufs meist voll belegt ist, kommt es immer wieder zu Engpässen bei der Unterbringung von Patienten.

Für den ersten Bauabschnitt werden von der Staatsregierung insgesamt 32 Millionen Euro bereitgestellt.

Noch in diesem Jahr könnte mit der Maßnahme begonnen werden.

Auch interessant
Wunsiedel
Datenerfassung: Neue Arbeitsplätze für Wunsiedel
Am Datenerfassungs- und Scanzentrum in Wunsiedel entstehen 30 neue Arbeitsplätze.
Kulmbach
Reform: Kulmbach erhält zentrale Lebensmittelbehörde
Das bayerische Kabinett hat auf seiner Klausurtagung am Tegernsee wichtige strukturelle Impulse für den gesamten nordbayerischen Raum gesetzt.
Marktredwitz
Startschuss: Erste Mitarbeiter der neuen Landesanstalt für Landwirtschaft in Marktredwitz
Die ersten Mitarbeiter der neuen Landesanstalt für Landwirtschaft haben ihre Büros in Marktredwitz im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge bezogen.
Schirnding
Entscheidung: Der Ausbau der B303 bei Schirnding kann beginnen
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat die finanziellen Mittel für den Ausbau der B303 bei Schirnding freigegeben.
Nordostbayern
Beschluss: Förderprogramm für Stadt- und Ortskerne in Nordostbayern
Bayern legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Stadt- und Ortskernsanierung in Nordostbayern.
Selb
Umstrukturierung: Neue Polizeiinspektion Fahndung hat ihre Arbeit aufgenommen
In Selb im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge hat die neue Fahndungsinspektion ihre Arbeit aufgenommen.
Kulmbach
Kinderernährung: Brief an Bundesminister Christian Schmidt
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft plant die Errichtung eines neuen Max-Rubner-Institut für Kinderernährung.
Bischofsgrün
Baubeginn: Grünes Licht für BLSV Sportcamp Nordbayern
Die EU-Kommission hat für das Sportcamp Nordbayern des BLSV in der Gemeinde Bischofsgrün im Fichtelgebirge jetzt grünes Licht gegeben.