Marktredwitz

Startschuss: Erste Mitarbeiter der neuen Landesanstalt für Landwirtschaft in Marktredwitz

Die ersten Mitarbeiter der neuen Landesanstalt für Landwirtschaft haben ihre Büros in Marktredwitz im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge bezogen. Im März letzten Jahres hatte Heimatminister Markus Söder die Verlagerung der Behörde von München nach Marktredwitz beschlossen. Nun haben die ersten sieben Mitarbeiter ihre Tätigkeit aufgenommen. Nach und nach soll die Behörde auf insgesamt 60 Beschäftigte aufgestockt werden. Dazu kommen weitere 25 Beschäftigte des IT-Dienstleistungszentrums des Freistaates. Diese Behörde startet ebenfalls noch in diesem Jahr mit dem Betrieb.

Das Kompetenzzentrum für Förderprogramme der Landwirtschaft beschäftigt sich mit allen Förderprogrammen, die der Freistaat der Landwirtschaft im weitesten Sinne gewährt. Dabei handelt es sich um Gelder der Europäischen Union ebenso wie vom Freistaat oder Bund.

Zunächst arbeiten die Förder-Spezialisten der Landesanstalt für Landwirtschaft im Ost-West-Kompetenzzentrum.

Möglicherweise schon 2019 sollen die beiden Behörden dann aber ein neues Gebäude auf dem Benker-Areal neben dem Auenpark beziehen.

MdL Martin Schöffel: „Zusammen mit der Justizvollzugsanstalt erhält die Stadt Marktredwitz im Zuge der Behördenverlagerung rund 300 qualifizierte Arbeitsplätze. Das sind positive Signale für die gesamte Region. Vor allem gibt es einen guten Trend für die Bevölkerungsentwicklung, der weiter ausgebaut werden muss.“

Auch interessant
Wunsiedel
Datenerfassung: Neue Arbeitsplätze für Wunsiedel
Am Datenerfassungs- und Scanzentrum in Wunsiedel entstehen 30 neue Arbeitsplätze.
Kulmbach
Reform: Kulmbach erhält zentrale Lebensmittelbehörde
Das bayerische Kabinett hat auf seiner Klausurtagung am Tegernsee wichtige strukturelle Impulse für den gesamten nordbayerischen Raum gesetzt.
Kulmbach
Erweiterung: Bayerisches Kabinett gibt grünes Licht für Klinikum Kulmbach
Die Bayerische Staatsregierung hat grünes Licht für die Erweiterung des Klinikums in Kulmbach gegeben.
Schirnding
Entscheidung: Der Ausbau der B303 bei Schirnding kann beginnen
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat die finanziellen Mittel für den Ausbau der B303 bei Schirnding freigegeben.
Nordostbayern
Beschluss: Förderprogramm für Stadt- und Ortskerne in Nordostbayern
Bayern legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Stadt- und Ortskernsanierung in Nordostbayern.
Selb
Umstrukturierung: Neue Polizeiinspektion Fahndung hat ihre Arbeit aufgenommen
In Selb im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge hat die neue Fahndungsinspektion ihre Arbeit aufgenommen.
Kulmbach
Kinderernährung: Brief an Bundesminister Christian Schmidt
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft plant die Errichtung eines neuen Max-Rubner-Institut für Kinderernährung.
Bischofsgrün
Baubeginn: Grünes Licht für BLSV Sportcamp Nordbayern
Die EU-Kommission hat für das Sportcamp Nordbayern des BLSV in der Gemeinde Bischofsgrün im Fichtelgebirge jetzt grünes Licht gegeben.