Ehrenamt

Freistaat würdigt ehrenamtliches Engagement

„Ab sofort erhalten alle 2.800 Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte aus dem Landkreis Cham freien Eintritt in Bayerische Schlösser und Burgen“, teilt aktuell MdL Dr. Gerhard Hopp, Berichterstatter für das Ehrenamt im Sozialausschuss des Bayerischen Landtags für die CSU-Fraktion, mit. Der CSU-Politiker hatte die Verbesserung bereits vor wenigen Wochen bei der Verleihung der Ehrenamtskarte in Falkenstein angekündigt. „Mit dieser Anerkennung zivilgesellschaftlichen Engagements bedankt sich der Freistaat Bayern bei all denjenigen, die tagtäglich ihre Freizeit opfern und sich für das Gemeinwohl und die Mitmenschen einbringen“, so der Chamer Abgeordnete.

MdL Dr. Hopp: „Bayern ist das Land des Ehrenamtes. Das zeigt auch die große Resonanz der Bayerischen Ehrenamtskarte. Über 120.000 Menschen haben sie aufgrund ihres besonderen Engagements bereits erhalten. Die Ehrenamtskarte, die im Landkreis Cham erprobt und initiiert wurde, ist nicht nur ein Dankeschön in Scheckkartenformat. Mit ihr erhalten die Ehrenamtlichen zahlreiche attraktive Angebote. Rund 5000 Akzeptanzpartner aus der Privatwirtschaft, den Kommunen und des Freistaats bieten besondere Vergünstigungen in ganz Bayern an.“

„Ich freue mich, dass jetzt ein ganz besonderes Schmankerl dazukommt: Inhaber einer Ehrenamtskarte erhalten ab sofort freien Eintritt in die vom Freistaat verwalteten Schlösser und Burgen", betont der Sozialpolitiker. "Bürgerschaftliches Engagement kann man nicht mit Gold aufwiegen. Ehrenamt kommt von Herzen. Ich danke allen, die sich im „Helferlandkreis Cham“ selbstlos und engagiert für andere Menschen einsetzen. Ohne sie wäre unsere Gesellschaft ärmer und kälter. Bei uns im Landkreis Cham steht das Miteinander im Vordergrund“, unterstreicht der Abgeordnete.