Besuch bei der Firma Erhard Kunststofftechnik

Unternehmensbesichtigung im Landkreis Rhön-Grabfeld

Gemeinsam mit dem Landrat Thomas Habermann, Bürgermeister Thomas Helbling und Dr. Jörg Geier, dem Leiter der Kreisentwicklung des Landratsamtes, besuchte ich die Firma Kunststofftechnik Erhard. Das Familienunternehmen, das inzwischen in dritter Generation am Standort Bad Könighofen produziert, ist ein Spezialist im Bereich des Kunststoffspritzgusses. Vornehmlich Autoteile aus Kunststoff, aber auch sonstige Kunststoffprodukte liefert das Unternehmen an weltweit operierende Kunden. Dabei hatte das Unternehmen bei seiner Gründung eigentlich einen ganz anderen Unternehmenszweck. Ursprünglich nahm das in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts gegründete Unternehmen die Form einer Automobilwerkstatt an und orientierte sich erst im Laufe der Jahre am sich verändernden Markt. So entstanden dauerhafte Handelsbeziehungen und neue Produktionsketten in industriellen Bereichen, die heute insgesamt rund 190 Mitarbeiter beschäftigen.

Gastgeberin und Geschäftsführerin Karin Erhard skizzierte die Firmengeschichte und zeigte die umfangreiche Produktpalette auf. Im Rahmen der Unternehmensbesichtigung wurden auch mögliche Hemmnisse angesprochen. So sei es aktuell schwer, Personal zu finden. Besonders Fachkräfte im Bereich der Konstruktion und des Projektmanagements seien schwer zu finden. Heimischen Unternehmen, so erläuterte die Unternehmerin, böten hier stets interessante Jobs und verwies sogleich auf den aktuellen Personalbedarf des größten Industrieunternehmens im Grabfeld: https://unterfrankenjobs.de/…/fertigungstechnik-verfahrenst…

Fachkräfte sind wichtig, so Erhard, um die erforderliche Qualität bei der Produktion erreichen zu können. Nur mit exzellenter Qualität kann sich Produktion vom Standort Deutschland aus erfolgreich am Weltmarkt positionieren.

Landrat Thomas Habermann erläuterte, dass Rhön-Grabfeld von der Standorttreue und der Dynamik der kleinen und mittelständigen Betriebe profitiere. Der Kreischef lobte die Fähigkeit des Bad Königshöfer Unternehmens, sich dem Markt erfolgreich anpassen zu können.