Mein Standpunkt

Ohne Heimat ist alles nichts!

Ingrid Heckner

Je verrückter die Welt um uns herum wird, je schneller Digitalisierung und Globalisierung unsere Leben verändern, desto stärker wird in vielen Menschen die Sehnsucht und das Bedürfnis, die eigenen Wurzeln wieder stärker wahrzunehmen und zu pflegen. Heimat, Verwurzelung und Regionalisierung liegen seit einiger Zeit wieder voll im Trend.

Was Heimat bedeutet

Ich bin sehr froh über die in den letzten Jahren ansteigende Wertschätzung des Begriffes Heimat. Überrascht hat sie mich allerdings keineswegs. Für mich war schon immer klar: Nur wer seine Wurzeln nicht vergisst, nur wer eine Mitte hat, zu der er immer wieder zurückkehren kann, der kann auch nach außen hin authentisch und erfolgreich sein, egal ob auf regionaler, nationaler oder globaler Ebene. Denn Heimat ist für die Menschen, für uns in Bayern vielleicht noch ein bisschen mehr als anderswo, ein elementares Grundbedürfnis. Heimat bedeutet Geborgenheit, bietet Sicherheit und wirkt sinnstiftend. Kurzum: Ohne Heimat ist alles nichts!

Individueller Heimatbegriff

Dabei ist es ganz egal, wie man diesen Begriff nun ganz persönlich und individuell mit Leben füllt. Für den einen ist Heimat der Ort der Geburt und der Jugend, für den anderen sind es Traditionen und Brauchtum, für den dritten sind es Freund- und Bekanntschaften und für den nächsten mag es auch nur der Geschmack oder der Geruch eines vertrauten Essens sein.

CSU verkörpert Heimatgefühl

Die Partei, die dieses bayerische Lebens- und Heimatgefühl schon seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland am besten verkörpert, ist und bleibt ohne Frage die CSU. Ihr, ihren Funktionsträgern und Mitgliedern liegen beispielsweise die Pflege von Tradition und Brauchtum, die Bewahrung von Schöpfung und Heimat und auch das Festhalten an unserer christlichen Wertegemeinschaft ganz besonders am Herzen.

"Laptop und Lederhose" funktioniert

Dabei ist es uns stets gelungen, diese Bereiche mit einer erfolgreichen Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik, globalem Knowhow und einer modernen Bildungs- und Wissenschaftspolitik zu verbinden. „Laptop und Lederhose“ in Kombination funktioniert erwiesenermaßen prächtig und hat den Freistaat zum deutschland- und europaweiten Vorzeigeland gemacht.

"Bayerischen Weg" beibehalten

Auf diesem „bayerischen Weg“ wollen wir auch in Zukunft bleiben und unser Erfolgsmodell weiterschreiben. Und dabei ist eines klar: Nur mit der CSU wird Bayern Bayern bleiben. Denn nur die CSU vereint erfolgreich die heute erforderliche globale Kompetenz mit einer lokal bezogenen politischen Umsetzung, die Rücksicht auf unsere Heimat und deren Menschen nimmt.