Heimspiel

HolladieBierfee

Heimspiel - Tradition neu definiert: Wir stellen in der Herzkammer zwei Unternehmen vor, die mit Tradition erfolgreich sind!

Ein Bier für Frauen von Frauen – das war der Grundgedanke, als die drei Braufeen ihren Traum verwirklichten und ein eigenes Craft Bier auf den Markt brachten. Vor fünf Jahren hat alles angefangen. „Bevor es uns gab, war Bier das typische Getränk für Männer. Wir wollten verhindern, dass Frauen lieber zu einem anderen Getränk greifen. Und das haben wir mit unseren Biersorten geschafft", erzählt Hopfenfee Gisela.

Bier ist Gisela quasi in die Wiege gelegt worden. Aufgewachsen in einer Brauereifamilie durften Gisela und ihre Schwester Monika schon als Kinder Bierschaum vom Papa naschen. In der familieneigenen Brauerei, die seit 1731 mittlerweile in der 13. Generation besteht, haben die beiden Schwestern nach ihrer Ausbildung zur Braumeisterin schon so manches Bier selbst zusammengebraut. Monika sahnte mit ihrer ersten Bierkreation als jüngste Braumeisterin Deutschlands sogar den European Beerstar in Gold und Silber ab. Mit den Freundinnen Isabella und Yvonne, die mittlerweile in Schottland ihr eigenes Bier braut, war das Vierergespann komplett und die Eroberung der oberfränkischen Hopfenwelt nahm ihren Lauf.

Zwei Biersorten verkaufen die Bierfeen jedes Jahr. In der Regel sind das ein Sommer- und ein Winterbier. Wegen der starken Nachfrage steht auch hin und wieder der Renner Lady Porter im Angebot, ein achtprozentiges Bier, das nach Zartbitterschokolade schmeckt. Zu jeder Saison werden die Sorten mit viel Kreativität und Leidenschaft neu kreiert. Die derzeitige Bierspezialität nennt sich Sommernachtstraum. Das ist ein orange-rotes Starkbier mit prallem, buntem Malz und vollgepackt mit ganz viel Aromahopfen. Ein echter „Ladykiller", wie die drei experimentierfreudigen Schöpferinnen ihren Feentrunk liebevoll nennen.

Von einem Frauenbier würde man wahrscheinlich etwas Süßes oder Leichtes erwarten. Weit gefehlt: Die drei Bierfeen wollen stattdessen mit Starkbier neue Maßstäbe setzen. Wir wollten explizit kein Light-Bier brauen, sondern setzen lieber auf Geschmacksträger, die sich mit Starkbier besser umsetzen lassen", erklärt Gisela ihre Geschäftsidee.

Ihr Bier verkaufen die drei Frauen online und in den beiden familieneigenen Brauereien. Von ihrer allerersten Sorte vor fünf Jahren haben die jungen Brauerinnen gerade einmal 500 Liter hergestellt, die sie mit eigener Women-Power damals noch von Hand abgefüllt haben. Heute sind es schon 2000 Liter und die Bierfeen wollen weiter expandieren.

„An unserem Bier sieht man, dass Tradition und Moderne sich nicht ausschließen", ist sich Gisela sicher: „Ganz im Gegenteil: Tradition bedeutet für uns Geschichte, Sicherheit, Wohlfühlen und Gemeinsamkeit von Menschen, die eine Region ausmachen. Wir sind froh, dass wir mit unserem Bier, mit dem wir Tradition neu definieren, einen Teil zu diesem Gefühl beitragen können."

 
Foto: HolladieBierfee

Weitere Informationen unter http://holladiebierfee.de/.

Zum Heimspiel Teil 2: Unternehmen Bavarian Couture

Auch interessant
Heimat
Identifikation braucht Unterschiede
Von Thomas Kreuzer
Um sich voll und ganz mit seiner Heimat zu identifizieren, braucht es nicht nur Gemeinsamkeiten.
Video
Gastbeitrag
Dahoam is Dahoam?
Was heißt es eigentlich, eine Heimat zu haben? Eine psychologische Deutung.
Taxifahrt durch München
„Schöner wie hier kann′s mir net gehn“
Warum Fußball ihn nach Bayern geführt hat und sich Dieter Reiter warm anziehen muss, erzählt uns Isaak Cissé auf einer Fahrt durch München.
Heimspiel
Fesche Fashion von dahoam
Mit ihrem Modelabel Bavarian Couture starten die Geschwister Laura und Christoph Forstner aus Dachau durch.
Tradition in Bayern
Bock auf Brauchtum
Interview
Chefsache Heimat
Bayern ist das erste Bundesland mit einem eigenen Heimatministerium. Der bayerische Heimat- und Finanzminister zieht Bilanz.
Federführend
Drei Fragen an Ralf Böhme
Er wirft in jeder Herzkammer einen Blick auf das politische Bayern. Diesmal stellt sich unser Karikaturist unseren Fragen - und antwortet in Bildern.
Expertengespräch
Natürliche Partner für die Heimat
Gegenspieler oder Verbündete? Was Landwirte und Umweltschützer eint, ist die Sorge um unsere Lebensgrundlagen.
Interview
Gut leben in Stadt und Land
Wir wollen, dass alle Regionen in Bayern zukunftsfit sind - Deshalb hat sich eine Enquete-Kommission gleichwertige Lebensbedingungen zum Ziel gesetzt.
Interview
Heimat Großstadt
Immer mehr Menschen zieht es in größere Städte. Über die Großstadt als Heimat sprachen wir mit OB und Städtetagspräsident Dr. Kurt Gribl.
Wissenswert
Bayern-Fakten
Europa
Zuhause in Europa
Bayern in Europa
Ein starkes Bayern in Brüssel
Der bayerische Landtag kann in Brüssel mehr bewegen als man denkt. Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet erklärt wie.
Interview
Heimatwelle
Stefan Frühbeis, Wellenchef von BR Heimat, über Heimatgefühl in Zeiten der Globalisierung und das Heimat-Comeback in den Medien.