Bilanz

BePo-Neubau beschlossen

Gute und zeitgemäße Rahmenbedingungen für die Bereitschaftspolizei in Königsbrunn – darum geht es beim jüngsten Beschluss des Haushaltsausschusses des Bayerischen Landtags. Nachdem der Ministerrat im März 2018 entschieden hatte, weitere 1.500 zusätzliche Stellen für die bayerische Polizei zu schaffen, müssen auch die Rahmenbedingungen an den Ausbildungsplätzen angepasst werden.

Ich begrüße daher den Beschluss des Haushaltsausschusses ausdrücklich, ein weiteres Unterkunftsgebäude und zusätzliche Lehrsäle mit einem Technikgebäude in Königsbrunn neu zu bauen. Die Kosten hierfür werden sich insgesamt auf rund 28,3 Millionen Euro belaufen.

Wir wollen Sicherheit durch Stärke in Bayern gewährleisten. Dazu brauchen wir eine personell und materiell gut ausgestattete Polizei! Es ist daher nur konsequent, dass die entsprechenden Rahmen- und Ausbildungsbedingungen geschaffen werden. Gleichzeitig ist diese große Investition ein tolles Bekenntnis zum BePo-Standort Königsbrunn, wofür ich den Kollegen im Haushaltsausschuss sehr dankbar bin.

Vorgesehen ist, dass in den neuen Unterrichtsräumen spätestens im September 2020 der Lehrbetrieb aufgenommen werden kann. Die neu zu errichtenden Unterkünfte werden 80 Doppelzimmer mit Nasszelle umfassen. Da die vorhandene Anschlussleistung für Energie dann nicht mehr ausreichend sein wird, soll auch die Wärmeversorgungsanlage erweitert und teilweise erneuert werden.