Bad Alexandersbad

Investitionen: Bad Alexandersbad wird Leuchtturmprojekt der Region

Das kleinste Heilbad Bayerns hat sich zum vermutlich innovativsten Heilbad Bayerns gemausert. Wie an einer Perlenkette aufgereiht lassen sich die Investitionen seit 2008 beschreiben: Neue Kindertagesstätte mit Angeboten rund um die Uhr, BioEnergie Heizzentrale als Angebot für den kompletten Ort, Abriss und Neubau des Kurmittelhauses, Neugestaltung der Schlossterrassen und der Straßen und Plätze am Kurzentrum, Kauf und Abriss des ehemaligen Kur- und Sporthotels mit Hilfe von Mitteln aus der Städtebauförderung.

Vor allem das neue Kurhaus soll Bad Alexandersbad nun wieder in die Reihe erfolgreicher bayerischer Kurorte zurückführen. Allein hierfür hat der Freistaat 8,3 Millionen Euro des insgesamt 15-Millionen-Projekts beigesteuert.

MdL Martin Schöffel: „Die konsequente Umsetzung des Bad Alexandersbader Masterplans, das MACHEN, die Begeisterung und Beteiligung der Bürger hat zu einer erfolgreichen Zukunftsstrategie des kleinen Heilbades geführt. Dabei fügt sich nun ein Baustein an den anderen. Unser „Bad“ wurde wieder zu einem attraktiven Ort für Einwohner und Gäste! Bad Alexandersbad konnte durch diese Zukunftsstrategie als Heilbad eigenständig bleiben und wird weiterhin eine bedeutende Rolle für die Region und den Heilbädertourismus in Bayern spielen.“

Insgesamt hat Bad Alexandersbad in den letzten Jahren rund 30 Millionen Euro an Unterstützung erfahren, wobei den Hauptanteil der Freistaat Bayern übernommen hat.

Auch interessant
Kulmbach/Wunsiedel
Industriebrachenprogramm: Höchste Zuschüsse für Abriss und Revitalisierungsmaßnahmen
Ein Sonderprogramm der Städtebauförderung konnten wir in der letzten Legislaturperiode auf meine Anregung hin konzipieren.
Kulmbach/Wunsiedel
Förderoffensive Nordostbayern: Unterstützung für vom Strukturwandel gezeichnete Gebiete
Das Gebiet Nordostbayern war in den letzten 2 Jahrzehnten besonders vom wirtschaftlichen Strukturwandel gezeichnet.
Kulmbach/Wunsiedel
Behördenverlagerung: Positive Impulse durch großen Wurf
Besonders unsere Region hat die bayerische Staatsregierung in der aktuellen Legislatur mit hunderten neuen staatlichen Arbeitsplätzen gestärkt.
Kulmbach/Wunsiedel
Bewegung: Auswirkungen der Behördenverlagerung bereits spürbar
Die Auswirkungen der Behördenverlagerung sind in der Region bereits spürbar.
Kulmbach
Gründung: Grüne Zentren in Oberfranken
Das Bayerische Kabinett wird Oberfranken durch die Gründung von Grünen Zentren in Bamberg und Kulmbach auch in Zukunft weiter stärken.
Bischofsgrün
Spatenstich: Baubeginn für das Sportcamp Nordbayern
Nach Jahren der Planung ist im Mai diesen Jahres der Spatenstich für den Bau des Sportcamps Nordbayern in Bischofsgrün erfolgt.
Kulmbach
Neuer Campus: Kulmbach auf dem Weg zur Universitätsstadt
Ein historischer Kabinettsbeschluss in dieser Legislaturperiode hat es möglich gemacht: Kulmbach ist schon bald neue Hochschulstadt.
Landkreis Kulmbach
Gesundheitsversorgung: Gute Infrastruktur für die Zukunft
Während der laufenden Legislaturperiode hat sich auch die Gesundheitsversorgung im Landkreis Kulmbach für die Zukunft gerüstet.
Kulmbach
Erweiterung: Klinikum Kulmbach wächst weiter
Mehr als 120 Millionen Euro werden in den kommenden Jahren in eine Erweiterung und grundlegende Renovierung des Kulmbacher Klinikums fließen.
Hohenberg
Burg Hohenberg: Freistaat gibt Objekt nicht auf
Aktuelle Pläne zur Fertigstellung der Gebäude für die Wiederinbetriebnahme der Burg Hohenberg als Jugendbegegnungsstätte vorgestellt.
Marktredwitz
Sanierung: Egerlandkulturhaus wird fit für die Zukunft
Neben der Burg Hohenberg wird derzeit auch das Marktredwitzer Egerlandkulturhaus umfassend saniert.
Mehlmeisel
Startschuss: Planungen für das Zentrum für Waldentdecker haben begonnen
Am Waldhaus Mehlmeisel soll auf der Grundlage eines Konzeptes der Bayerischen Staatsforstverwaltung ein „Zentrum für Waldentdecker“ entstehen.
Kulmbach
Genussakademie: Einzigartige Einrichtung in Kulmbach eröffnet
Kulmbach hat mit der Genussakademie Bayern eine bundesweit einzigartige Einrichtung erhalten.
Selb
Neue Fahndungseinheit: Ansiedlung der Bayerischen Grenzpolizei in Selb
Mit der Einführung der neuen Bayerischen Grenzpolizei am 1. Juli führt auch die Selber Fahndungseinheiten die Bezeichnung Grenzpolizei.
Selb/Hohenberg
Erfolg: Verstaatlichung des Porzellanikons Selb-Hohenberg
Ein Erfolg der aktuellen Legislaturperiode war es, die Verstaatlichung des Porzellanikons in Selb-Hohenberg in trockene Tücher zu bringen.
Selb
Europäisches Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD): Einmalig für Europa
Das Europäische Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD) in Selb soll 4 Jahre nach dem Start bereits erweitert werden.
Kulmbach/Wunsiedel
Breitbandausbau: Freistaat investiert vor allem in Oberfranken
Seit 2012 wurden rund 1,5 Milliarde Euro für den Ausbau von schnellem Internet zur Verfügung gestellt.