EU-Projekttag 2019

Die EU zu Gast in der Bischof-Riccabona-Mittelschule in Wallersdorf

Dr. Petra Loibl

Warum ist die Europäische Union so wichtig? Was bedeutet eigentlich Europa und EU? Und warum sind beide doch so essentiell für uns, vorallem für uns hier in Bayern?

Für viele ist die Europäische Union ein fremdes Gebilde und meinen, die EU ginge sie nichts. Sie erkennen nicht, in welchem hohen Ausmaß die EU ihr Leben berührt und beeinflusst. Vorallem unsere junge Generation weiß nicht viel über die weitreichende Bedeutung der EU, ihre einmalige Geschichte und ihren nachhaltigen Verdiensten. Dabei ist die EU zweifellos die Erfolgsgeschichte des 20. Jahrhunderts und steht im 21. Jahrhundert bereits schon vor neuen Herausforderungen. Die Europäische Union kann nur zukunftsfest sein, wenn sich die junge Generation die Eigenschaften Europas zu eigen macht und weiterentwickelt. Deshalb ist der Kontakt zu den jungen Leuten und der Austausch mit ihnen so immens wichtig.

Auch heuer gingen deutschlandweit Politikerinnen und Politiker in die Schulen und diskutierten mit Schülerinnen und Schülern über die Europäische Union, ihre Chancen und Risiken, den Brexit und über die bevorstehenden EU-Wahlen. Für mich persönlich war mein "1. EU-Projekttag", welchen ich in der Bischof-Riccabona-Mittelschule in Wallersdorf verbringen durfte, eine besondere Erfahrung mit überwältigenden Momenten und zahlreichen Eindrücken. Das Interesse der Schülerinnen und Schüler an den Werten der EU - die Würde des Menschen, Freiheit, Demokratie sowie Gleichstellung, Rechtsstaatlichkeit sowie Menschenrecht - war immens groß. Sie erkannten, dass die Welt, so wie sie sie von ihrer frühesten Kindheit an kennen, nicht selbstverständlich ist und stetiger Bemühungen und Anstrengungen bedarf. Und Sie erkannten, dass die Europäische Union vieles regelt, was jeden von uns im täglichen Leben betrifft: Sicherheit, offene Grenzen, freie Meinungs- und Pressefreiheit, Umwelt- und Verbraucherschutz, einheitliche Währung und vorallem ein friedliches Zusammenleben! Sie verstanden: Noch nie hatten junge Leute - so wie sie - bessere und vor allem mehr Chancen als heute. Und möchten sie dieses wertvolle Gut erhalten und bewahren, dann müssen sie dafür einstehen!

Anfang 2018 betrug die Gesamtbevölkerung der EU über 510 Millionen Einwohner; rund 60 Millionen sind zwischen 15 und 24 Jahren alt.

Und genau diese jungen Leute gestalten das Europa von morgen und sind damit wesentlicher Bestandteil der EU von heute und der EU der Zukunft!