Standpunkt

Historische Chance

Helmut Radlmeier

Es ist eine historische Chance. Eine einmalige Gelegenheit für Niederbayern, für die CSU, für Deutschland. Der aus Wildenberg im Nachbarlandkreis Kelheim kommende Manfred Weber tritt bei der anstehenden Europawahl als Spitzenkandidat der konservativen Europäischen Volkspartei an. Bisher führt er – schon seit 2014 – die EVP als Fraktionsvorsitzender im Europäischen Parlament. Sollte die EVP bei der Wahl im Mai erfolgreich sein, so hat Weber die besten Chancen, Jean-Claude Junker als Präsident der Europäischen Kommission zu beerben.

Manfred Weber will ein neues Kapitel für Europa aufschlagen. Die EU soll weg von der Bürokratie, näher hin zu den Bürgern. Weber macht deutlich, dass die Europäische Union sich um die wirklich großen Themen, z. B. Grenzschutz, kümmern sollte und nicht wie bisher kleinste Details des Alltags von uns Bürgern. Das ist der richtige Ansatz. Ob er mit seiner Vision Erfolg hat, liegt in der Hand des Wählers. Ein Niederbayer, einer von uns, an der Spitze der EU – mit Ihrer Stimme machen sie das möglich!