Schlüsselzuweisungen

90 Mio.€ für die Region Bamberg

Schlüsselzuweisungen in Bayern auf Rekordniveau:
Fast 90 Millionen Euro fließen in die Region Bamberg

 

Bayernweit sind die Schlüsselzuweisungen so hoch wie nie zuvor! Das teilen die beiden Landtagsabgeordneten Staatsministerin Melanie Huml und Holger Dremel mit.

 

"In meiner Heimatregion Bamberg allerdings sind wegen der insgesamt positiven Finanzentwicklung der Kommunen die Schlüsselzuweisungen gesunken", erklärt Huml.

Die Stadt Bamberg erhält dieses Jahr rund 29,5 Millionen Euro vom Freistaat und damit 3,3 Millionen Euro weniger als letztes Jahr.

An den Landkreis Bamberg gehen 23,5 Millionen Euro und damit etwa 0,6 Millionen Euro weniger.

Freuen können sich hingegen etliche Gemeinden im Landkreis Bamberg, an sie fließen insgesamt 36,1 Millionen Euro, ein Plus von 1,6 Millionen Euro.

 

„Eines unserer wichtigsten Ziele sind gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern und haben das sogar in unsere Verfassung aufgenommen. Ein zentraler Baustein dafür sind die Schlüsselzuweisungen. Sie ergänzen die kommunalen Steuereinnahmen und werden für jedes Jahr neu berechnet, abhängig davon wie hoch die Ausgaben und Steuereinnahmen der einzelnen Kommunen waren“, erklärt Huml.

 

Mit insgesamt 9,97 Milliarden Euro könne der Freistaat Bayern den Städten, Landkreisen und Gemeinden so viel Geld wie nie zuvor zur Verfügung stellen. Im Vergleich zum letzten Jahr seien bayernweit die Schlüsselzuweisungen um 6,6 Prozent gestiegen, berichtet Huml.

 

„Der Freistaat Bayern steht als verlässlicher Partner an der Seite seiner Kommunen und ermöglicht über die Schlüsselzuweisungen wichtige Projekte vor Ort. Davon profitieren die Bürgerinnen und Bürger in ganz Bayern“, Holger Dremel.

 

Schlüsselzuweisungen für die einzelnen Gemeinden im Landkreis Bamberg:

  • Altendorf 145 248 €
  • Baunach 530 608 €
  • Bischberg 1 824 164 €
  • Breitengüßbach 1 047 092 €
  • Burgebrach -
  • Burgwindheim 226 024 €
  • Buttenheim 399 584 €
  • Ebrach 854 928 €
  • Frensdorf 1 943 180 €
  • Gerach 257 504 €
  • Gundelsheim 1 078 360 €
  • Hallstadt -
  • Heiligenstadt i.OFr. 1 398 956 €
  • Hirschaid 2 762 360 €
  • Kemmern 781 284 €
  • Königsfeld 568 352 €
  • Lauter 367 380 €
  • Lisberg 637 584 €
  • Litzendorf 2 074 260 €
  • Memmelsdorf 3 381 252 €
  • Oberhaid 1 636 372 €
  • Pettstadt 488 592 €
  • Pommersfelden 813 640 €
  • Priesendorf 681 584 €
  • Rattelsdorf 1 575 700 €
  • Reckendorf 753 084 €
  • Scheßlitz 1 116 920 €
  • Schlüsselfeld –
  • Schönbrunn i.Steigerwald 754 288 €
  • Stadelhofen 521 560 €
  • Stegaurach 2 229 092 €
  • Strullendorf 1 376 688 €
  • Viereth-Trunstadt 793 840 €
  • Walsdorf 1 119 476 €
  • Wattendorf 234 544 €
  • Zapfendorf 1 676 968 €

 

Auch interessant
Europawahl
Am 26. Mai 2019 wählen gehen!
CSU-Kandidaten stehen für ein starkes Bayern in einem starken Europa
bunt statt blau
Wirtschaftsschule Bamberg
Huml wirbt für verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol
Polizei Bamberg
Standortsuche erfolgreich
Einigung von Freistaat und Stadt Bamberg über neuen Polizeistandort
Bahn
S-Bahn-Halt Bamberg-Süd
Planungen für zweiten S-Bahn-Halt in Bamberg schreiten voran
Kinderbetreuung
Bamberg braucht mehr KiTa-Plätze
Zuschüsse von zu 90 % gibt es für neue KiTa-Plätze vom Freistaat
Staatsarchiv
Einweihung Erweiterungsbau
Staatsarchiv Bamberg als zentraler Wissensspeicher für Oberfranken
Klinikum
Depressionen aus der Tabuzone holen
Bayerns Gesundheitsministerin wirbt für mehr Offenheit im Umgang mit psychischen Erkrankungen
Pflege
Europas beste Pflegeschülerin
Bambergerin gewann die Goldmedaille bei den Europameisterschaften der Berufe "EuroSkills"
Sport
Schiedsrichter Bezirksmeisterschaft
In Stegaurach trafen sich Oberfrankens Fußballschiedsrichter zur 37. Bezirksmeisterschaft
Universität
Demenz Forschungsprojekt
Gesundheitsministerium fördert Forschungsprojekt "Schmerz und Alltagspraxis bei Menschen mit Demenz" der Uni Bamberg
Fördermittel u.a. für Denkmäler
Landesstiftung
Die Bayerische Landesstiftung fördert die Inklusive Kulturwerkstatt Bamberg und Denkmalsanierungen in der Region.
FC Eintracht Bamberg
Ursula Müller geehrt
Huml überreichte ihr das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten
DLRG
Helmut Klehr geehrt
Huml zeichnete ihn mit dem Ehrenzeichen für besondere Verdienste aus