Gute Stimmung bei den Beamten

Dünkel zu Besuch bei der Polizei

Als Mitglied im Innenausschuss des Bayerischen Landtags ist es für die Arbeit von Landtagsabgeordneten Norbert Dünkel wichtig, mit den bayerischen Polizeibeamten auch unmittelbar ins Gespräch zu kommen. Mindestens einmal im Jahr trifft sich der heimische Abgeordnete deshalb mit den Leitern der Polizeidienststellen Altdorf, Lauf und Hersbruck. In einem offenen und intensiven Gedankenaustausch bekam Norbert Dünkel diesmal in der Laufer Dienstelle einen weitestgehend sehr positiven Eindruck über die Situation der Inspektionen vermittelt. Mittelfrankens Polizeipräsident Roman Fertinger informierte den Vertreter des Landtags zudem über die Gesamtlage im Regierungsbezirk.    

Personalfragen standen ganz oben auf der Agenda des Gesprächs. Norbert Dünkel verwies darauf, dass der Landtag eine Personalaufstockung der Bayerischen Polizei mit 3500 zusätzlichen Dienstposten bis 2023 bereits fest im Haushalt verankert hat. Dies wird aus Sicht des Abgeordneten dazu führen, dass sich die Personalsituation in Zukunft deutlich erhöhen wird. Dünkel verwies allerdings auch darauf, dass sich diese zusätzlichen Dienstposten erst Mittelfristig Vorort auswirken werden, da die neuen Polizisten zentral ausgebildet werden. Gleichzeitig sicherte der Abgeordnete seine Unterstützung dafür zu, bestehende Personallücken, wo möglich, schneller zu beseitigen. 

Ausrüstung auf den neusten Stand

Die Ausrüstung war ein weiteres Thema des Gesprächs. Unteranderem erklärten die Dienstellenleiter, dass die ersten Erfahrungen mit der neuen Dienstwaffe ausgesprochen positiv sind. Gleiches gilt für die neue Uniform, die in den Inspektionen und bei der Bevölkerung sehr gut ankomme. Einzig die Qualität könnte in einzelnen Bereichen noch verbessert werden. Norbert Dünkel erklärte dazu, dass sich der Landtag mit dieser Problematik bereits beschäftigt. Bis Herbst erwarten die Abgeordneten eine Stellungnahme aus dem Innenministerium zum Thema Stoffqualität und Verabreitung. Eventuelle Anpassungen der Uniform wird der Landtag dann zügig einleiten.

Gewalt gegen Polizeibeamte großes Problem     

Im Jahr 2018 hat die Gewalt gegen Polizeibeamte einen neuen Höchststand erreicht. Zwar sei die Lage auf dem Land besser als in der Stadt, dennoch stellen auch die Vertreter der örtlichen Polizeiinspektionen einen zunehmenden Respektverlust gegenüber den Beamten fest. „Gewalt gegen Menschen, die täglich für unsere Sicherheit einstehen, darf in keiner Weise toleriert werden. Ich bin daher froh, dass wir im letzten Jahr das Strafmaß in solchen Fällen deutlich verschärft haben.“, macht Dünkel deutlich. Weitere positive Aspekte versprechen sich die Polizeibeamten vom Einsatz der neuen Body Cams. Noch in diesem Jahr werden alle Polizeiinspektionen im Nürnberger Land mit dieser neuen Ausrüstung ausgestattet. Dadurch werden zukünftig alle Streifen mit Kameras ausgestattet sein, was hoffentlich zu einer stärkeren Zurückhaltung von Gewalttätern führt.

Dank für die Unterstützung        

Am Ende des Gespräches bedankte sich Polizeipräsident Fertinger ausdrücklich bei Norbert Dünkel für dessen offenes Ohr und seinen Einsatz für die Belange der Polizei. Dünkel erklärte indes, sich weiter mit aller Kraft für eine starke Polizei in Bayern einsetzen zu wollen und hofft, dass dieser offene Gedankenaustausch auch in Zukunft stattfinden wird.