Familie

Bayern setzt auf breite Unterstützung für Familien in allen Lebenslagen!

Familien sind der kostbarste Schatz unserer Gesellschaft. Sie verdienen unsere ganze Anerkennung und Unterstützung. Wir wollen eine familiengerechte und kindergerechte Gesellschaft gestalten. Jede Familie soll frei wählen können, für welchen Lebensplan sie sich entscheidet. Durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 21. Juli 2015 bestand für den Freistaat Bayern die dringende Notwendigkeit ein Betreuungsgeld auf Landesebene auf den Weg zu bringen, damit unsere Familien auch weiterhin eine faire Wahlfreiheit haben, wie sie ihre Kinder betreuen. Ich bin davon überzeugt, dass Bayern mit dem getroffenen Beschluss eine wichtige Gerechtigkeitslücke schließt. Über 73% der Eltern in Bayern nahmen das bundesweite Betreuungsgeld in Anspruch. Damit zeigt sich der Bedarf und die entscheidende Bedeutung dieser familienpolitischen Leistung. Natürlich steht die CSU auch weiterhin hinter den Plänen zum Ausbau der Kinderbetreuung. Allein in Augsburg wurden mehr als 1.500 Plätze bewilligt und der Ausbau mit rund 32 Mio. € gefördert.
Und auch Familien, die auf besondere Hilfestellungen angewiesen sind, werden in Bayern gezielt unterstützt. Durch die Einführung und den Ausbau sogenannter „Familienstützpunkte“ werden Familien in schwierigen Lebenssituationen beraten, betreut und haben eine Anlaufstelle für ihre Fragen und Nöte. Für den bayernweiten Ausbau der Familienstützpunkte werden insgesamt jährlich bis zu 2,5 Millionen Euro seit Juli 2013 investiert. Mit der Eröffnung der neuen Familienstützpunkte im Mehrgenerationentreffpunkt Haunstetten (Bild links) und dem  Familienzentrum Peter und Paul in Augsburg-Oberhausen (Bild rechts) verfügt die Stadt Augsburg bereits über 12 dieser Stützpunkte.