Zusammenhalt

Bayerns Stärke sind die Menschen

Von Thomas Kreuzer

„Mia san mia!“ Die Beschreibung des bayerischen Wir-Gefühls steht für einen Wertekanon, der viel mehr bedeutet, als die reine Übersetzung „wir sind wir“ vermitteln kann. Vielmehr drückt die kurze aber prägnante Redewendung einen Charakter unserer bayerischen Gesellschaft aus, den man mit „wir halten zusammen“ viel besser ins Hochdeutsche übertragen kann. Nicht umsonst haben sich der FC Bayern München und seine Fans den Spruch zu eigen gemacht. Doch Zusammenhalt ist eine Tugend, die
nicht nur einen Fußballverein auszeichnet, sondern die sinnbildlich für die Lebenseinstellung in unserem ganzen Land steht.

Bayern ist das Land, in dem sich deutschlandweit die meisten Menschen ehrenamtlich engagieren. Es ist ein Land, in dem Begriffe wie Familie, Gemeinschaft und Engagement noch gelebte Werte sind. Die CSU setzt sich dabei wie keine andere Partei für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ein. Das kommt unter anderem in unserem Grundsatzprogramm zum Ausdruck: „Die CSU gestaltet Politik für die Menschen. Die ‚Aktive Bürgergesellschaft‘ ist ein Modell für die Menschen, sich zu entfalten. Die Christlich-Soziale Union will zusammen mit allen Bürgern für ein starkes und solidarisches Gemeinwesen arbeiten, in dem sich die Staatsbürger als eine Verantwortungsgemeinschaft verstehen.“

Mit unserer neuen Ausgabe des Fraktionsmagazins HERZKAMMER möchten wir Ihnen zeigen, wie stark der soziale Kitt ist, der die Menschen in unserem Land und damit auch unser schönes Bayern selbst zusammenhält: Im Ehrenamt, in der Familie, im Zusammenleben der Generationen oder auch in der Inklusion von Menschen mit Behinderung. Auch wenn jeder einzelne Mensch in unserem Land selbst den Grundstein für diesen Zusammenhalt bilden kann, so kann die Politik eine Menge dazu beitragen, das Fundament zu bereiten. In diesem Sinne: „Pack` ma`s an!“

 

 
Mottobild: Eskemar - shutterstock.com, Alexander Kalina - shutterstock.com, Africa Studio - shutterstock.com; Foto Kreuzer: Judith Häusler
Auch interessant
Familie
Was brauchen Familien?
In unserer Gesprächsrunde diskutieren wir, welche Rolle die Familie für Zusammenhalt spielt und wie wir Familien bestmöglich unterstützen können.
Klartext
Familienland Bayern
Zahlen und Fakten rund um das Thema Familie.
Ehrenamt
Freizeit mal anders
Am liebsten nur abhängen und feiern? Das geht auch anders – zeigen junge Menschen, die in ihrer Freizeit für andere da sind.
Infografik
Zahlen und Fakten zum Ehrenamt in Bayern
Wo und wie oft engagieren sich Bayerns Ehrenamtliche? Spannende Fakten zum Ehrenamt gibt´s hier.
Familie
Familienrituale
Interview
Ehrenamtliche leben das Miteinander
Oliver Jörg, Leiter der Arbeitsgruppe Aktive Bürgergesellschaft und Ehrenamt der CSU-Fraktion, über das Ehrenamtsland Nummer 1.
Gespräch
Generationentreffen
Sie vertreten die Interessen der älteren und jüngeren Menschen im Landtag: Gespräch mit Dr. Thomas Goppel und Dr. Gerhard Hopp.
Generationen
Alt und Jung gemeinsam in Bewegung
Spielplätze für Erwachsene und Kinder? Damit wollen zehn Kommunen im Landkreis Schwandorf Generationen verbinden.
Generationen
Erfahrungsschätze für den Nachwuchs
Mit der eigenen Berufserfahrung junge Menschen unterstützen. Das haben sich die AKTIVSENIOREN Bayern auf die Fahne geschrieben.
Inklusion
Gemeinsam hoch hinaus
Rollstuhlfahrer in der Kletterwand? Geht nicht gibt´s nicht. Im Kletterverein "Ich will da rauf! e.V." halten Behinderte und Nichtbehinderte zusammen.
Inklusion
Vier Fragen an...
...Norbert Dünkel, den Leiter der Arbeitsgruppe Förderschulen und Inklusion der CSU-Fraktion.
Glaube und Kirche
"Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält"
Wie kann Glaube zum Zusammenhalt in der Gesellschaft beitragen? Und was sagt die Bibel über Zusammenhalt? Antworten von Anselm Bilgri.
Vielfalt
Zusammenhalt trotz Vielfalt
Der Soziologe Prof. Dr. Armin Nassehi über identitätsstiftende Narrative in der Politik und die inklusive Kraft der bayerischen Bevölkerung.
Federführend
Karikatur