Interview

Ehrenamtliche leben das Miteinander

HERZKAMMER
Als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Aktive Bürgergesellschaft und Ehrenamt arbeiten Sie auch mit jungen Ehrenamtlichen zusammen. Welche Projekte haben Sie am meisten beeindruckt?

OLIVER JÖRG
Ganz großartig ist schon allein, dass sich über die Hälfte der 14- bis 24-Jährigen in Bayern freiwillig engagiert. Da fällt es schwer, einzelne Initiativen herauszugreifen. Besonders freue ich mich natürlich über Projekte von und mit Jugendlichen, die vermitteln: „Ihr werdet ernst genommen und ihr könnt auch was bewegen."

HERZKAMMER
Was treibt Ihrer Meinung nach junge Menschen dazu an, sich ehrenamtlich zu betätigen?

OLIVER JÖRG
Der Freiwilligensurvey Bayern zeigt, dass sich die meisten Ehrenamtlichen engagieren, weil sie Spaß an ihrer Aufgabe haben und gerne mit anderen Menschen zusammenkommen. Jungen Leuten ist es darüber hinaus sicherlich wichtig, unsere Gesellschaft aus ihrer Perspektive heraus aktiv mitzugestalten. Nicht zuletzt spielt eine Rolle, dass man über ein Ehrenamt Qualifikationen erwirbt, die für das spätere Berufsleben hilfreich sein können.

HERZKAMMER
Was unternimmt Bayern, um Ehrenamtliche zu unterstützen?

OLIVER JÖRG
Das Ehrenamt ist ganz vielfältig und das versuchen wir auch in den unterschiedlichen Formen der Anerkennung und Unterstützung abzubilden: von der Ehrenamtsversicherung über den Ehrenamtsnachweis bis hin zur Ehrenamtskarte, von den Koordinierungszentren Bürgerschaftliches Engagement und den Ehrenamtskoordinatoren im Bereich Asyl bis hin zum Sorgentelefon Ehrenamt und dem Infoangebot VereinsWiki. Nicht zu vergessen auch die Engagementpreise: der Bürgerpreis des Bayerischen Landtags, der neue Bayerische Innovationspreis Ehrenamt oder das Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten. Außerdem haben wir die neue Zukunftsstiftung Ehrenamt ins Leben gerufen, mit der gerade auch kleinere und innovative bürgerschaftliche Projekte ab 2018 besser gefördert werden können.

HERZKAMMER
Wie trägt das Ehrenamt zum Zusammenhalt der Gesellschaft bei?

OLIVER JÖRG
Ehrenamtliche übernehmen Verantwortung für sich und andere. Sie leben das Miteinander und gestalten unser Zusammenleben. Das ist die Basis für eine lebendige, solidarische und vielfältige Gemeinschaft.

 

OLIVER JÖRG vertritt seit 2008 im Bayerischen Landtag den Stimmkreis Würzburg-Stadt. Er ist Vorsitzender des Arbeitskreises für Wissenschaft und Kunst der CSU-Fraktion und leitet die Arbeitsgruppe Aktive Bürgergesellschaft und Ehrenamt.

Foto: Rolf Poss
Auch interessant
Zusammenhalt
Bayerns Stärke sind die Menschen
Von Thomas Kreuzer
"Mia san mia!“ bedeutet viel mehr als "wir sind wir"
Familie
Was brauchen Familien?
In unserer Gesprächsrunde diskutieren wir, welche Rolle die Familie für Zusammenhalt spielt und wie wir Familien bestmöglich unterstützen können.
Klartext
Familienland Bayern
Zahlen und Fakten rund um das Thema Familie.
Ehrenamt
Freizeit mal anders
Am liebsten nur abhängen und feiern? Das geht auch anders – zeigen junge Menschen, die in ihrer Freizeit für andere da sind.
Infografik
Zahlen und Fakten zum Ehrenamt in Bayern
Wo und wie oft engagieren sich Bayerns Ehrenamtliche? Spannende Fakten zum Ehrenamt gibt´s hier.
Familie
Familienrituale
Gespräch
Generationentreffen
Sie vertreten die Interessen der älteren und jüngeren Menschen im Landtag: Gespräch mit Dr. Thomas Goppel und Dr. Gerhard Hopp.
Generationen
Alt und Jung gemeinsam in Bewegung
Spielplätze für Erwachsene und Kinder? Damit wollen zehn Kommunen im Landkreis Schwandorf Generationen verbinden.
Generationen
Erfahrungsschätze für den Nachwuchs
Mit der eigenen Berufserfahrung junge Menschen unterstützen. Das haben sich die AKTIVSENIOREN Bayern auf die Fahne geschrieben.
Inklusion
Gemeinsam hoch hinaus
Rollstuhlfahrer in der Kletterwand? Geht nicht gibt´s nicht. Im Kletterverein "Ich will da rauf! e.V." halten Behinderte und Nichtbehinderte zusammen.
Inklusion
Vier Fragen an...
...Norbert Dünkel, den Leiter der Arbeitsgruppe Förderschulen und Inklusion der CSU-Fraktion.
Glaube und Kirche
"Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält"
Wie kann Glaube zum Zusammenhalt in der Gesellschaft beitragen? Und was sagt die Bibel über Zusammenhalt? Antworten von Anselm Bilgri.
Vielfalt
Zusammenhalt trotz Vielfalt
Der Soziologe Prof. Dr. Armin Nassehi über identitätsstiftende Narrative in der Politik und die inklusive Kraft der bayerischen Bevölkerung.
Federführend
Karikatur