Innovation im ländlichen Raum

Potenzial fördern - Perspektiven bieten

Ideen voranbringen, Neues Entwickeln – Innovation ist ein Schlüsselwort, das in der heutigen Zeit, in der sich Entwicklungen immer rasanter vollziehen, überlebenswichtig geworden ist, nicht nur für Unternehmen. Innovation spielt auch für den ländlichen Raum eine wichtige Rolle. Denn einerseits sind kreative Ideen gefragt, um junge Menschen auf dem Land zu halten und Perspektiven zu bieten. Andererseits ist es für die weitere Entwicklung ländlicher Regionen wichtig, kreative Köpfe zu halten und die richtige Infrastruktur dafür zu schaffen. Die Entscheidungsträger - in München, aber auch vor Ort - müssen sich die Frage stellen, wie dieses Potenzial im ländlichen Raum gehalten und gefördert werden kann.  

 

Digitalisierung voranbringen

Zwei Einrichtungen, die diesem Innovationsgedanken entsprechen und die Ausdruck aktiver Strukturpolitik sind, werden im Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim errichtet: ein BayernLab und ein Gründerzentrum. 

Im Zuge der Heimatstrategie wird in Neustadt a.d. Aisch ein regionales IT-Zentrum, das BayernLab, angesiedelt, dessen hochmoderne Technik, wie 3D-Drucker, von Unternehmen, Schulen und Studenten genutzt werden kann. Mit einem bis zu 300 Mbit/s schnellen Internetanschluss entsteht somit die schnellste öffentliche Verbindung der Region. Ein innenstadtnaher Standort ist bereits gefunden.

Parallel hierzu wird in Bad Windsheim ein Gründerzentrum entstehen, welches jungen Unternehmern helfen soll, ihre Start-Up-Idee umzusetzen. Konzeptionell wird sich dieses am Gesundheitssektor ausrichten, da in der Kur- und Bäderstadt in diesem Bereich die besten Anknüpfungspunkte bestehen.

 

Innovative Unternehmen

Doch eine Region lebt auch von innovativen Unternehmen. Das Familienunternehmen Mekra Lang, der größte Arbeitgeber im Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim, wurde vor kurzem als eines der innovativsten mittelständischen Unternehmen ausgezeichnet. Der international tätige Hersteller von Spiegeln für Nutzfahrzeuge entwickelt auch Kamera-Monitor-Systeme und ist darüber hinaus noch in einem anderen Bereich wegweisend: Die unternehmenseigene, gemeinnützige Kindertagesstätte und Grundschule erleichtern den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die Onlinedruckerei "Onlineprinters/ diedruckerei.de" mit Sitz in Neustadt a.d. Aisch ist ein weiteres Unternehmen, das sein Geschäftsmodell dem Fortschritt angepasst hat. Hervorgegangen aus einer klassischen Druckerei setzte diese bereits früh auf das Onlinegeschäft und ist nun eine der international führenden Druckereien in diesem Bereich. 

 

BayernWLAN

Innovation braucht die geeignete Infrastruktur. Neben dem bereits genannten BayernLab gehören zur Digitalisierungsstrategie des Heimatministeriums auch die Breitbandförderung und das Förderprogramm BayernWLAN. Fast alle Gemeinden in meinem Stimmkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim/ Fürth-Land sind mittlerweile in das Förderverfahren zum Breitbandausbau eingestiegen. Gleichzeitig wird im Rahmen des BayernWLAN die Einrichtung von Hotspots gefördert. Der Freistaat unterstützt die Kommunen mit bis zu insgesamt 5.000 Euro für zwei Standorte.

In meinem Stimmkreis im Landkreis Fürth sind bereits Großhabersdorf, Obermichelbach, Wilhermsdorf und Tuchenbach auf dem Weg zum Hotspot, im Landratsamt Fürth ist das kostenfreie WLAN bereits in Betrieb.

Im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim haben sich 17 Gemeinden für das Programm angemeldet. Hiervon haben bereits einige Gemeinden Verträge abgeschlossen: Burghaslach, Diespeck, Ipsheim, Langenfeld, Markt Bibart, Markt Erlbach, Markt Taschendorf, Oberscheinfeld, Stadt Scheinfeld, Stadt Neustadt, Sugenheim und die Stadt Uffenheim. Bei weiteren Gemeinden stehen noch Ortsbegehungen, zur Prüfung der Standorte, an.

Aktive Hotspots gibt es bereits im Landratsamt in Neustadt, im dortigen Vermessungsamt und in der NeustadtHalle. Zugänge im Jobcenter in der Kreisstadt und im Landwirtschaftsamt Uffenheim sind in Planung.