Pauschal 1000 Euro Zuschuss

Freistaat greift Musikvereinen finanziell unter die Arme

Um die Folgen der Corona-Krise abzufedern, werden die Laienmusikvereine in Bayern nun finanziell unterstützt. Die Bayerische Staatsregierung hat damit einen Vorschlag aufgegriffen, den unteranderem der heimische Landtagsabgeordnete Norbert Dünkel (CSU) eingereicht hat. Mit Hilfe eines neuen Förderprogramms erhält jeder Laienmusikverein in Bayern pauschal bis zu 1.000 Euro. Insgesamt stellt der Freistaat hierfür zehn Millionen Euro zur Verfügung. Auch die Musikvereine im Nürnberger Land werden davon profitieren, erklärt Norbert Dünkel.  

Aus Sicht des Abgeordneten ist die Unterstützung der Musikvereine vor allem auch deshalb wichtig, weil diesen im Zuge der Corona-Krise alle Einnahmemöglichkeiten weggebrochen sind. Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel begrüßt daher das neue Förderprogramm ausdrücklich und freut sich, dass die Staatsregierung nun so schnell reagiert hat. „Für viele unserer Dörfer gehört der örtliche Musikverein wie selbstverständlich zu unserem sozialen Leben dazu. Ob zum Beispiel im Gesangsverein oder der Blaskapelle, hier wird Tradition und Gemeinschaftssinn gelebt und gefördert. Ich bin daher sehr froh, dass mit dem neuen Förderprogramm genau diese Vereine unterstützt werden. Wir ermöglichen so deren Strukturerhalt und helfen, dass dieses wichtiges bayerisches Traditionsgut auch in Zukunft in unseren Dörfern lebendig bleibt“, so Dünkel.