Bayerischer Corona-Bonus für Pflege- und Rettungskräfte

Bayerischer Corona-Bonus für Pflege- und Rettungskräfte Antragstellung bis 30. Juni möglich

München/Landkreis – Wie die Kelheimer Landtagsabgeordnete Petra Högl (CSU) informiert, ist eine Antragsstellung für den Bayerischen Corona-Bonus für Pflege- und Rettungskräfte noch bis zum 30. Juni 2020 möglich. „Der Corona-Bonus ist ein Zeichen der Anerkennung für Pflege- und Rettungskräfte, die bei der Bewältigung der Corona-Pandemie an vorderster Front stehen. Der Freistaat würdigt diesen Einsatz mit einer Einmalzahlung von 500 Euro für Beschäftigte mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mehr als 25 Stunden, 300 Euro bei unter 25 Stunden sowie ebenfalls 300 Euro für Auszubildende und Schüler der begünstigten Berufe und Einrichtungen“, führt Landtagsabgeordnete Petra Högl aus. Auch Beschäftigte in der Eingliederungsphase haben Anspruch auf den Bonus des Freistaats. Begünstigte für den Corona-Bonus sind Pflegende in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, stationären Alten- Pflege- und Behinderteneinrichtungen sowie ambulanten Pflegediensten. Ebenso begünstigt sind tatsächlich in der Pflege Tätige, deren ausgeübte berufliche Tätigkeit der Pflege entspricht und mit dieser vergleichbar ist. Wie Högl weiter informiert sind auch Rettungssanitäter, Rettungsassistenten, Notfallsanitäter und nichtärztliche Einsatzkräfte im Rettungsdienst für den Bonus begünstigt. Dass Reinigungskräfte bei der Bonuszahlung bislang nicht berücksichtigt werden, bedauert die Kelheimer Abgeordnete. „Reinigungskräfte haben nicht nur die Verantwortung gründlich zu reinigen, sondern auch die Belastung auf Covid-19 Stationen in kompletter Schutzausrüstung arbeiten zu müssen“, sagt Högl. Die Antragsstellung für den Corona-Pflegbonus ist unter www.corona-pflegebonus.bayern.de möglich.