Lechhausen und Hochzoll in Zentrumsförderung dabei.

„Städtebauförderung ist planungssichere Grundlage für Stadtteilzentren und Stadtentwicklung!

Lechhausen und Hochzoll in Zentrumsförderung dabei.

„Die Stadt Augsburg bekommt für das Jahr 2019 über 1,2 Millionen Euro aus Mitteln der Städtebauförderung. Das ist eine sehr gute Nachricht und gleichzeitig die planungssichere Grundlage für unsere Stadtteilzentren und die Stadtentwicklung in Augsburg“, dankt der Augsburger Abgeordnete Johannes Hintersberger, MdL dem Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, Dr. Hans Reichhart, für die Mitteilung.

Im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ erhalten Hochzoll, Lechhausen und die westliche Innenstadt insgesamt 876.000 Euro. 2019 stehen bayernweit rund 34,5 Millionen Euro für 93 Städte und Gemeinden zur Verfügung, für Schwaben werden über 5 Millionen Euro an 22 Maßnahmen in 18 Städten und Gemeinden ausgeschüttet.

Durch das Städtebauförderprogramm „Innen statt Außen“ erhält die Stadt Augsburg zur Entsiegelung von Flächen in Lechhausen und der Jakobervorstadt weitere 345.000 Euro. „Um effektiv Flächen zu sparen, brauchen wir intelligente Lösungen und eine weitsichtige Stadtentwicklung, keine starren Grenzwerte, wie Sie von anderen Parteien gefordert werden“, erklärt Hintersberger die Bedeutung dieser Fördermaßnahme.