Gelder aus Kulturfonds für DHT

"Förderung von Kunst und Kultur ist ein wichtíger Bestandteil zur Stärkung des kulturellen Lebens"

Nürnberger Land – Der Freistaat Bayern unterstützt 75 kommunale und private Theater, Fest- und Freilichtspiele, freie Gruppen, Figuren- und Tanztheater in diesem Jahr mit über 37 Millionen Euro. Diese Förderung kommt Einrichtungen und Akteuren in ganz Bayern zugute, darunter dem Dehnberger Hof Theater, das bereits seit vielen Jahren staatliche Fördergelder zum laufenden Theaterbetrieb erhält. In diesem Jahr wurde der Zuschuss für die seit 1976 bestehende Kleinkunstbühne gegenüber dem Vorjahr um 10.000 Euro angehoben und beträgt nunmehr 105.000 Euro.

MdL Norbert Dünkel zeigte sich sehr erfreut: „Wir sind stolz auf das vielfältige Programm des Dehnberger Hof Theaters, das von Theatervorstellungen in fränkischer Mundart, Kabarett, Konzerten von Klassik bis Folk und Jazz bis hin zu Autorenlesungen reicht. Deshalb sind die 105.000 Euro Fördergelder für die kreative Kulturarbeit, die hier geleistet wird, bestens angelegt!“

Alle nichtstaatlichen Einrichtungen, darunter auch das Dehnberger Hof Theater, die für das Jahr 2019 eine staatliche Förderung beantragt haben, konnten berücksichtigt werden. Möglich gemacht hat dies Kunstminister Bernd Sibler, der sich mit Nachdruck für die Erhöhung der Mittel für die kommunalen Theater im Haushaltsplan 2019 um 1,2 Millionen Euro eingesetzt hat und darüber hinaus durch nicht abgerufene Gelder, die noch aus dem Jahr 2018 zur Verfügung stehen.

Die Förderung von Kunst und Kultur ist für Norbert Dünkel ein wichtiger Bestandteil der Stärkung des vielfältigen kulturellen Lebens in Bayern. Dünkel: „Große wie kleine Theater und Festivals verbindet, dass sie unsere reiche Kulturlandschaft mitgestalten und in allen Regionen Bayerns sichtbar machen. Und Bühnen wie das Dehnberger Hof Theater tragen in entscheidender Weise dazu bei, Kunst und Kultur zu den Menschen zu bringen.“